08.05.20 || Abteilungsleitung (Frank Hanet) 

 

Ereignisreicher Saisonverlauf

 

In der abgelaufenen Saison 2019/2020 blickt die Spielgemeinschaft des Nevigeser Turnverein (NTV) und der Langenberger Sportgemeinschaft (LSG) auf eine ereignisreiche Saison mit überraschendem Ende zurück.

„Corona legt den Spielbetrieb lahm“ – so lautetet am 12.03.20 die Schlagzeile, die vieles in der Gesellschaft so auch im NHC veränderte.

Zum Zeitpunkt des Saisonabbruch belegte die 1. Frauenmannschaft in der Verbandsliga einen guten 7.Tabellenplatz. Damit hatte das Team um Trainer Harald Milde bis zu diesem Zeitpunkt weder ernsthaft etwas mit dem Abstieg aber auch nicht mit Ambitionen für einen Platz im oberen Tabellendrittel zu tun.

Den 9 Siegen standen 10 Niederlagen, bei einem insgesamt positiven Tore Konto, gegenüber.

„Auch wenn wir uns zu Saisonbeginn etwas mehr ausgerechnet hatten, so mussten wir uns letztendlich jedoch den Gegebenheiten unterordnen“, so der nicht unzufriedene Harald Milde. 

Licht und Schatten wechselten sich über die Spielzeit fast regelmäßig von Spieltag zu Spieltag ab. Dabei musste das NHC-Team jedoch mehrfach mit einem Rumpfkader, aufgrund von Verletzungen, Krankheiten sowie beruflich bedingten Ausfällen antreten
 

Die 2. Frauenmannschaft, die von Dominik Uy trainiert wurde, blickt zufrieden auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurück, die mit einem 2. Tabellenplatz abrupt endete. 
Seinen hoffentlich nur vorübergehenden Abschied als Trainer hätte sich Dominik Uy sicher gerne anders vorgestellt, um am letzten Spieltag gebührend von seinem Team verabschiedet werden zu können.

Der gute Lauf der Männer-1 wurde durch den Abbruch der Saison jäh beendet, hatte man sich doch zu diesem Zeitpunkt eine ausgezeichnete Position mit dem Angriff auf die Tabellenspitze erarbeitet.

Die Mannschaft um den zu Saisonbeginn neu verpflichteten Trainer Thomas Schöne startete verhalten in die neue Saison. Schon recht früh musste das Team die beiden einzigen Niederlagen gegen die Hauptkonkurrenten Cronenberg und MTV hinnehmen.

Das letzte Bezirksliga-Spiel des Schöne-Team in der Saison2019/2020 konnte die deutliche Hinspielniederlage mit einer überragenden Leistung drehen.

Dank eines 9-Tore Erfolges schob sich die Mannschaft auf den 2.Tabellenplatz und damit in Lauerstellung zum Konkurrenten Cronenberger TG-2.

In einem der nächsten Partien wäre es mit einem Heimspiel genau gegen diese Mannschaft gekommen. Das Spiel hätte Spannung versprochen, zumal es im Hinspiel denkbar knapp zu Gunsten der Wuppertaler entschieden wurde. 

„Natürlich ist es schade, dass die Saison ohne diese Begegnung zu Ende gehen musste, und wir damit den Kürzeren ziehen, aber so ist halt die Situation, die wir annehmen müssen“, so ein enttäuschter Thomas Schöne.
 

Die Erwartungen und Ansprüche der 2.Männermannschaft waren vor Saisonbeginn in der Kreisliga klar mit „Aufstieg“ definiert. 

Das Team um Trainer Holger Wille war dabei lange Zeit auf dem Erfolgsweg und grüßte zum Abschluss der Hinrunde von der Tabellenspitze. Das letzte ausgetragene Spiel vor dem „Stop durch Corona“ führte den Tabellenführer zum ärgsten Konkurrenten MTV Elberfeld-2.

Nach der verdienten Niederlage des NHC ging der Spitzenplatz verloren und damit platzte auch der Traum vom Aufstieg in die Bezirksliga.


Die 3. Männermannschaft erreichte in der abgelaufenen Saison den drittletzten Platz in der Handball-Kreisliga. 
Das Team um Spielertrainer Markus Koch konnte bis zum Saisonabbruch lediglich 3 Siege einfahren.
 

Der Jugendbereich des NHC setzte sich in der zurückliegenden Saison aus insgesamt 6 Mannschaften zusammen (Minis, F-Jugend, E-Jugend, D-Jugend, C-Jugend und B-Jugend). Leider ist es nach wie vor schwierig für uns, weibliche Nachwuchstalente an den Verein zu binden, sodass es auch in dieser Saison keine Mannschaft im weiblichen Spielbetrieb von Seiten des NHC gab. Hier gilt es zukünftig wieder aufzuholen.  

Unsere kleinsten Nachwuchstalente mussten sehr lange auf die Teilnahme an einem Mini-/F-Jugendturnier warten. Immer wieder gab es von Seiten des Handballkreises Absagen zu bereits geplanten Turnieren, da einige gemeldete Mannschaften kurzfristig absagen mussten. Am 26. Januar 2020 war es dann endlich soweit und die Mannschaft von unserer Trainerin Doreen Schulz feierte einen tollen Einstand. 

Unsere männliche E-Jugend konnte die Saison bis zum Abbruch durch die Corona-Pandemie sehr ausgeglichen gestalten. So gab es 7 Siege und 7 Niederlagen und eine tolle Entwicklung der Mannschaft um das Trainerteam von Lukas Hanet konnte man erkennen.  

Ebenfalls unter dem Trainer Lukas Hanet startete die männliche NHC D-Jugend in der Bestengruppe auf Kreisebene. Eventuelle Bedenken für diesen Schritt waren schnell verflogen und die Mannschaft zeigte bis zum Saisonabbruch starke Auftritte, die ihre Teilnahme an der Bestengruppe auch rechtfertigten. Am Ende stand ein verdienter 3. Tabellenplatz zu Buche. 

Die Jungs um Trainer Lukas Resch starteten in ihre erste C-Jugendsaison, zudem in einer Gruppe mit dem Bergischen Handballkreis. Hier musste das NHC-Team Erkennen, dass es doch große spielerische Unterschiede zwischen den einzelnen Mannschaften gab und die eigene Mannschaftsstärke an den jeweiligen Spieltagen meistens nicht ausreichte, um  erfolge einzufahren. Das soll in der neuen Saison garantiert besser werden. 
 

Unser Trainer der männlichen B-Jugend, Maik Felchner, konnte mit einem relativ soliden Kader in die Saison 2019/2020 starten, obwohl auch Spielerabgänge zu verzeichnen  waren. Ein Großteil der Jungs spielte ihre erste B-Jugendsaison und die Mannschaft war immer knapp an einem Erfolg dran, letztendlich fehlte aber dann manchmal auch das Quäntchen Glück zum Sieg. Am vorletzten Spieltag gelang dem Team dann endlich der lange verdiente, erste Sieg im Heimspiel gegen die SG Langenfeld. Zudem brachte der neue Trikotsatz des Sponsors Leo Sprungmann an diesem besonderen Tag die nötige Energie für diesen Heimsieg!

 
„Im Jugendbereich haben wir einige wichtige, personelle und positive wegweisende Entscheidungen getroffen. Wir wollen die Jugend fördern. Hierzu beschäftigen wir junge, engagierte Trainer, die die NHC-Philosophie vertreten. Wir wollen mit guten Trainern Jugendliche begeistern, so Abteilungsleiter Frank Hanet.

Der Niederbergische HC sucht weiterhin für alle seine Jugendmannschaften interessierte, neue Spielerinnen und Spieler. Meldungen bitte an den NHC Jugendwart oder direkt an die zuständigen Trainer. 

 

Weitere Informationen bietet hierzu die Homepage der Spielgemeinschaft: ww.nhc-handball.de

  

Alle Mannschaften des NHC befinden sich schon jetzt in der „verordneten Sommerpause“.  

Zurzeit werden die Weichen für die neue Saison gestellt. Während die Abteilungsleitung an der Zusammenstellung der Mannschaftskader und den Trainingsplänen arbeitet, werden für einige Mannschaften die Saisonvorbereitungen in Kürze beginnen.  

Der NHC hofft weiterhin auf alle Fans, die die Mannschaften in der diesjährigen Saison unterstützt haben. Die neue Saison wird mit Sicherheit wieder spannende Spiele liefern.

Wann diese und in welcher Form starten kann, steht momentan aufgrund der Corona-Krise noch in den Sternen.

 

Der NHC informiert auch hierzu wie gewohnt über die Homepage und die Handball-APP.

 

 

 

Der NHC freut sich, nach Möglichkeit bald, alle Freunde und Fans wieder bei den Spielen begrüßen zu dürfen.